MENU
So hat Europa den Geist verraten, auf dem es gegründet wurde

So hat Europa den Geist verraten, auf dem es gegründet wurde

 

*

2023
(2. Juni)

*

Interview mit Marco de Angelis
von Davide Ruffolo der nationalen Zeitung ’La Notizia’

*

Titel

"So hat Europa den Geist verraten, auf dem es gegründet wurde."

(von der Zeitung gewählt, stellt nicht unbedingt den
den zentralen Gesichtspunkt des Interviews dar)
*

Digitale und gedruckte Veröffentlichung: ja, hier
(La Notizia vom 2. Juni 2023)

*

Ausschließlich digitale Veröffentlichung: ja, hier unten

*

 

1) Das EU-Parlament hat der Verordnung zugestimmt, die Produktion von Munition und Waffen mit Geldern zu unterstützen, die auch aus dem NRP stammen werden. Marco de Angelis, Dozent an der Universität Lüneburg, was sagst du dazu?


’Leider ist es genau das Gegenteil der Idee der Pnrr. Die Vision, die hinter diesem Plan steht, basiert auf der Entscheidung für das Leben und natürlich für den Frieden und vereint die Bemühungen der europäischen Völker, sich gegenseitig in den Bereichen zu helfen, die in den verschiedenen Nationen Interventionen und Investitionen benötigen und die die Menschen allein nicht erreichen könnten. Man denke nur an die jüngsten Ereignisse in der Emilia-Romagna oder an die Probleme im Bereich der öffentlichen Gesundheit, die im Kovid aufgetaucht sind. Dann sind da noch die Investitionen, die in jedem Land für den ökologischen Wandel, die Digitalisierung und ganz allgemein für eine gemeinsame, auf europäischer Ebene organisierte Modernisierung erforderlich sind. Das ist eine schöne Sache, ein Beispiel für die ganze Welt. Die Amerikaner haben jedoch beschlossen, dass wir gegen einen unserer besten Freunde Krieg führen müssen, nämlich gegen Russland, das nicht nur Italien seit jeher liebt, sondern auch eine sehr wichtige Rolle beim deutschen Wirtschaftswunder gespielt hat, das dann das europäische im Allgemeinen antrieb, indem es Gas und andere Rohstoffe zu niedrigen Preisen lieferte. Dieser verrückte europäische Krieg gegen einen unserer besten Handelspartner, wenn nicht sogar den besten, ist so weit gegangen, dass er die Bedeutung der NRP völlig auf den Kopf gestellt und sie von einem Instrument des Lebens in ein Instrument des Todes verwandelt hat. Dies ist symbolisch für die Abkehr Europas von seiner Friedensmission, die im Ventotene-Manifest ein für alle Mal festgeschrieben wurde. An dieser Stelle stellt sich eine berechtigte Frage: Aber haben die Europaabgeordneten dieses Manifest gelesen? Es wäre sehr interessant, eine Umfrage zu diesem Thema durchzuführen."


2) Ist es möglich, dass die einzige Antwort der EU auf den Konflikt mehr Waffen sind?


"Ich kann nur wiederholen, was ich oben gesagt habe: Das ist nicht die Antwort der echten, authentischen EU, sondern der falschen, die heute in Brüssel sitzt. Das sollte uns nicht überraschen, denn leider hat die Europäische Föderalistische Bewegung nicht gut funktioniert, d.h. sie hat in den vergangenen Jahrzehnten keine Klasse von Politikern hervorgebracht, die im wahren und authentischen Sinne des europäischen Projekts erzogen wurden".


3) In der Zwischenzeit lässt sich Italien nicht lumpen und hat heute das siebte Dekret für Militärlieferungen an die Ukraine verabschiedet, erneut unter Umgehung des Parlaments...


"Obwohl Italien das Ventotene-Manifest ins Leben gerufen hat und damit zu seiner Mutter wurde, ist es heute gezwungen, den Aufforderungen seiner Tochter zu folgen, die wiederum aus rein wirtschaftlichen und machtpolitischen Gründen denen der USA folgt. In dieser Machthierarchie geht der humanistische und ethische Sinn des europäischen Projekts verloren, nicht zuletzt, weil die USA nicht einmal wissen, wo der Humanismus zu Hause ist, wenn wir nur an den freien Verkehr von Waffen denken. Wir dürfen uns jedoch nicht selbst unterkriegen lassen und pessimistisch sein. Die Wahrheit ist stärker als die Lüge und triumphiert früher oder später. Diese dunkle Zeit der EU wird vorübergehen und als Wachstumskrise in Erinnerung bleiben, wir werden uns von der US-Schlinge befreien und es wird uns viel besser gehen als vorher. Wir müssen der Geschichte vertrauen, sie findet immer einen Weg, um alles richtig zu stellen.

 

*

Your comments

This page has no comments yet

Submit your comment

This blog encourages comments, and if you have thoughts or questions about any of the posts here, I hope you will add your comments.
In order to prevent spam and inappropriate content, all comments are moderated by the blog Administrator.

Access your Dashboard

Did you forget your password?

Did you forget your password? Ask for it!  Click here

Create an account

Not yet registered? Sign up now!  Click here

 
755 Ansichten