MENU
Kosmopolitische Weltphilosophie

Kosmopolitische Weltphilosophie

KOSMOPOLITISCHE WELTPHILOSOPHIE - EINGANG UND HAUPTPRINZIP

Die wertvollen Hinweise, die uns zwei Gelehrte des Kalibers Thomas Kuhn in Bezug auf das Konzept des „Paradigmenwechsels“ und Arnold Joseph Toynbee in Bezug auf die Notwendigkeit der Organisation der Menschheit in einem Weltstaat zur Bewältigung des schwerwiegendsten Problems in ihrer Geschichte gegeben haben, zwingen uns, auf das Thema der Natur und des Kosmopolitismus sowie der Philosophie als Grundlage der Politik zu konzentrieren. Diese sind zentrale Themen in der Geschichte der Philosophie.

Insbesondere haben wir schon in der Antike in Platon den Philosophen gehabt, der deutlich gemacht hat, dass Philosophie die Grundlage der Politik sein muss und damit den Grundstein für ein derart grundlegendes menschliches Handeln legt, das auf Wissen und nicht auf Macht basiert.

Die Stoiker sollen zweifellos auch ins Betracht gezogen werden, da sie als erste die kosmopolitische Dimension als diejenige behandelt haben, die dem eigentlichen Staatsbegriff angemessen ist.

In der Neuzeit waren es englische Denker, insbesondere John Locke, die auf die Grundrechte des Menschen hinwiesen, die heute das Fundament der Demokratien und der Allgemeine Erklärung der Menschenrechte (1948) bilden.

Baruch de Spinoza hat mit geometrischer Methode sehr überzeugend argumentiert, dass es auf der Welt eine einzige Hauptsubstanz gibt (natura naturans) aus der jede Form des Lebens (natura naturata) entspringt. Somit wurde die Grundlage für die Abhängigkeit des Individuums von der Natur klargestellt, wie schon vor ihm die Neoplatoniker, insbesondere Plotin und Giordano Bruno, entlarvt hatte.
Die Aufklärung sieht in Jean-Jacques Rousseau einen Meilenstein in der Klarstellung, dass der allgemeine Wille des Volkes und nicht nur der einiger Individuen die Grundlage und damit auch den Zweck des Staates darstellt. Außerdem hat der schweizerische-französische Philosoph in aller Klarheit gezeigt, dass die Natur und die Natürlichkeit die Grundlagen aller Menschen sind.

Es ist ein großes Verdienst von Immanuel Kant, die kosmopolitische Dimension weiterentwickelt und insbesondere die enge Beziehung zwischen Frieden und Kosmopolitismus gezeigt zu haben. Dazu hat der Philosoph aus Königsberg mit den kategorischen Imperativen die rationale Grundlage einer autonomen, nicht mehr von der Religion abhängigen Moral gelegt. Nach seiner Auffassung stirbt die Religion am Ende nicht, sie überlebt, aber als Philosophie, als ’Vernunftreligion’.

Georg Wilhelm Friedrich Hegel hat stattdessen die historische Dimension jeder politischen Handlung verstanden und gezeigt, dass ein politisches Ideal nur dann eine eigene praktische Verwirklichung anstreben kann, wenn es fest in der Phase verankert ist, die die Menschheit in der fraglichen Zeit durchläuft. Diese Phase hängt von der Verwirklichung des Absoluten in der Welt ab und ist nur teilweise vom Menschen abhängig.

Karl Marx und Friedrich Engels gebührt der Verdienst, gezeigt zu haben, dass jede politische Aktion die wirtschaftlichen Gewaltverhältnisse innerhalb der Gesellschaft nicht außer Acht lassen kann. 

Nach der turbulenten Zeit der beiden Weltkriege setzte sich in der zweiten Hälfte des letzten Jahrhunderts eine philosophisch-politische Reflexion fort, die sich darauf konzentrierte, es zu verstehen, wie die nationalen Spaltungen überwunden werden können, die beide Katastrophen verursachten. Der pro-Europa Gedanke, der seine eigenen Grundlagen im von Altiero Spinelli und seinen Freunden auf der Insel Ventotene 1941 verfassten Manifest (Manifest von Ventotene) hat und auf der Grundlage von Kant erarbeitet wurde, verleiht dem europäischen Integrationsprojekt eine starke weltoffene Konnotation und Offenheit gegenüber anderen Staaten.

Mehrere zeitgenössische Wissenschaftler wie Ottfried Höffe, Thomas Sören Hoffmann, Christoph Jamme, Richard David Precht, Wolfgang Schild und Ludwig Siep (Deutschland), Thomas Pögge (Deutschland-USA) sowie der Autor dieser Erfinder und Verfasser dieser Plattform, Marco de Angelis (Italien-Deutschland), haben diese supranationale Dimension der Philosophie erforscht unt dabei überzeugend argumentiert, dass sie für die Ausrichtung des sozioökonomischen Lebens der globalisierten Menschheit heute und noch mehr in der Zukunft von grundlegender Bedeutung ist. 

Dies sind nur sehr wenige Denker der vielen, die heute ihr Denken nach einem supranationalen und kosmopolitischen Sinne orientieren und damit einen grundlegenden Bezugspunkt für ein politisches Handeln darstellen, das ernsthafte philosophische Grundlagen haben will und auf eine zukünftige Organisation der Menschheit globaler Art hinweisen kann. Allein ein solche philosophische Orientierung kann in der Lage zu sein, die heutigen Grundprobleme der Menschheit adäquat anzugehen, wie z.B. das der Umwelt, aber auch der Kindersterblichkeit in so vielen Regionen der Welt. Es handelt sich um Probleme, die von Natur aus Probleme der gesamten Menschheit und nicht nur einiger Nationalstaaten sind.

Es handelt sich um teilweise noch lebende Denker, von denen wir auf dieser Plattform nicht nur die Werke diskutieren, sondern auch durch Interviews, Videos, Vorträge usw. einen direkten Kontakt zur Basis herstellen können.

Dieser enorme Schatz an philosophischem Denken darf von einer Bewegung, die nicht nur protestieren, sondern auch ein neues "Paradigma" vorschlagen will, in keinster Weise ignoriert werden. In diesem Schatz befinden sich die nötigen Grundlinien, um eine neue weltpolitische Organisation zu erreichen, die die Zukunft der Menschheit auf ernsthafte und wissenschaftliche Weise einstellen kann.
(Marco de Angelis, 1. Januar 2020)

 

PHILOSOPHIE - ZIMMER UND INTERPRETATIONEN

Sollte jemand ein Zimmer zum Thema "Kosmopolitische Philosophie" vorschlagen wollen, soll uns per E-Mail kontaktieren.

Your comments

This page has no comments yet

Submit your comment

This blog encourages comments, and if you have thoughts or questions about any of the posts here, I hope you will add your comments.
In order to prevent spam and inappropriate content, all comments are moderated by the blog Administrator.

Access your Dashboard

Did you forget your password?

Did you forget your password? Ask for it!  Click here

Create an account

Not yet registered? Sign up now!  Click here

 
6159 Ansichten